Studienbegleitende Fremdsprachenausbildung

Suche


Ziele der Ausbildung

In vielen akademischen Berufen sind heute Fremdsprachenkenntnisse erforderlich, erwünscht oder vorteilhaft, und dies nicht nur bei internationalen Organisationen oder multinationalen Konzernen. Für jeweils verschiedene Berufe typisch können etwa folgende fremdsprachliche Anforderungen sein:

  • Verständnis fremdsprachlicher Fachliteratur
  • sprachliche Bewältigung einfacher Situationen bei Auslandsreisen (Bahnhof, Hotel etc.)
  • sprachliche Verständigung im Umfeld internationaler Tagungen und Kongresse
  • Verständnis fremdsprachiger Arbeitsunterlagen oder ihre grobe inhaltliche Wiedergabe auf Deutsch

Fremdsprachenkenntnisse können natürlich auch einen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt bedeuten. Sie können für die Vergabe einer Stelle ausschlaggebende (Zusatz-)Qualifikation sein.

In den neuen Bachelor- und Masterstudiengängen werden berufsbezogene Qualifikationen, zu denen auch die Fremdsprachenkenntnisse gehören, unter dem Begriff "Schlüsselqualifikationen" subsumiert. Fremdsprachen als Schlüsselqualifikation werden entweder im Rahmen einer studienintegrierten Fremdsprachenausbildung (z.B. verpfllichtender Nachweis von Englischkenntnissen auf bestimmten Niveau in einigen Studiengängen) oder als studienbegleitende Fremdsprachenausbildung (alternativ zu anderen Schlüsselqualifikationen) angeboten. Doch auch wer Fremdsprachen nicht als Schlüsselqualifikation in sein Studium einbringen möchte oder muss, kann das Angebot des Sprachenzentrums in Anspruch nehmen. Die studienbegleitende Fremdsprachenausbildung für Studierende aller Fachrichtungen an der Universität Erlangen-Nürnberg umfasst neben Elementarkursen für Studierende ohne Vorkenntnisse bzw. mit geringen Vorkenntnissen eine Allgemeine und darauf aufbauend eine Fachbezogene Fremdsprachenausbildung.

Das Sprachenzentrum der Universität Erlangen-Nürnberg ist dem bundesweiten Zertifikatssystem UNIcert® angeschlossen, das die Vereinheitlichung der Fremdsprachenausbildung im Hochschulbereich zum Ziel hat, auch im Hinblick auf ein außerhalb der Hochschulen akzeptiertes Zeugnis.

Das Zertifikatssystem wird in vier Stufen unterteilt. Jede Stufe kann mit einer Prüfung und mit dem Erwerb eines Zertifikats abgeschlossen werden. Ein Überblick des Sprachenangebots und der damit verbundenen Stufen ist der Homepage des Sprachenzentrum der Universität Erlangen-Nürnberg zu entnehmen. Weitere Informationen finden sich am schwarzen Brett des Sprachenzentrums, Bismarckstr. 10, 3. Stock.

Die UNIcert®-Fremdsprachenausbildung, die sich in erster Linie an berufsbedingten fachlichen Kommunikationsbedürfnissen orientiert, ist so konzipiert, dass sie parallel zum Fachstudium absolviert werden kann. Flexible Durchstrukturierung des Lehrprogramms, Abend- und Ferienkurse, Online Blended Learning Kurse, speziell für Studierende aller Fachrichtungen konzipierte Unterrichtsmaterialien sowie wohl dosierter Einsatz des Sprachlabors und anderer technischer Unterrichtsmedien sollen dazu beitragen, dass in relativ wenigen Lehrveranstaltungsstunden ein ansehnliches Prüfungsniveau erreicht werden kann.

Aufbau der Ausbildung

Zur Vorbereitung auf die UNIcert®-Fremdsprachenprüfung werden Sprachkurse auf vier verschiedenen Stufen angeboten:

UNIcert®-Stufen I und II: Erwerb von Grundkenntnissen

In den UNIcert®-Stufen I und II werden Grundkenntnisse in der betreffenden Sprache vermittelt.

  • UNIcert® I umfasst den Elementarkurs I für Anfänger ohne Vorkenntnisse und den Elementarkurs II für Anfänger mit Vorkenntnissen (Elementarkurs I oder ca. 50-60 Stunden).
  • UNIcert® II umfasst den Elementarkurs III und IV.

Alle Elementarkurse haben einen Umfang von je 4 Semesterwochenstunden (SWS). In einigen Sprachen werden Ferienkurse angeboten. Informationen hierzu sind der Homepage des Sprachenzentrums oder dem schwarzen Brett zu entnehmen. In den Sprachen Bulgarisch, Isländisch, Japanisch und Norwegisch kann die elementare Fremdsprachenprüfung abgelegt werden. Sie sind jedoch nicht UNIcert®-akkreditiert.

Das Sprachenzentrum bietet keine Kurse der Stufe I in Englisch an. Studierende mit einem Ergebnis von 35 - 44 % im Einstufungstest Englisch HaF (Hörer aller Fakultäten), können den "Refresher Course" besuchen. Ziel dieses Kurses ist es, Sie auf das für die Kurse der UNIcert®-Stufe II nötige Niveau zu bringen. Mit einem Ergebnis unter 35 % ist der Besuch der Kurse der Volkshochschule empfehlenswert.

UNIcert®-Stufe III: Kompetente Sprachanwendung

Die UNIcert®-Stufe III-Ausbildung orientiert sich an der Stufe C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER). Sie kann in ca. 8 Semesterwochenstunden absolviert werden. Richtschnur für die Ausbildungsinhalte ist schon auf dieser Stufe der Bedarf an sprachlichen Mitteln für die Bewältigung praktischer (möglichst berufsrelevanter) Situationen, teilweise gibt es spezielle Kurse für einzelne Fachrichtungen. Folgende sprachliche Fertigkeiten werden geübt:

  • Hörverstehen: z.B. Äußerungen aus dem Alltagsbereich (Üben anhand von Videomaterial zu alltäglichen Situationen)
  • Sprechen: z.B. Simulieren von Gesprächen in Standardsituationen (Vorstellungsgespräche, Zimmerbestellung etc.)
  • Leseverstehen: z.B. Lektüre von Gebrauchstexten: Anzeigen, Gebrauchsanweisungen, Behördenmitteilungen etc.
  • Schreiben: z.B. Verfassen von Lebensläufen, Bewerbungsschreiben, Anfragen an Behörden etc.

(In Jura und Wirtschaftswissenschaften erfolgt die fachbezogene Ausbildung in einigen Sprachen bereits auf Stufe III.)

UNIcert®-Stufe IV: Fachbezogene Fremdsprachenausbildung

Die Fachbezogene Fremdsprachenausbildung kann ebenfalls in ca. 8 Semesterwochenstunden absolviert werden. Sie erfolgt spezifisch für bestimmte fachliche Ausrichtungen, etwa Französisch/Recht oder Englisch/Medizin. Die Teilnahme an einer Fachbezogenen Fremdsprachenausbildung erfordert den erfolgreichen Abschluss der Allgemeinen Fremdsprachenausbildung in der jeweiligen Sprache oder den Nachweis gleichwertiger Leistungen (Anerkennung auf entsprechenden Antrag).

Typische Inhalte der Fachbezogenen Fremdsprachenausbildung sind:

  • sprachliches Verhalten in berufstypischen Situationen (etwa Situationen, die ein Mediziner beim Famulieren in einem ausländischen Krankenhaus sprachlich bewältigen können sollte)
  • Überblick über die Begriffsstrukturen eines fachlichen Gebiets mit den entsprechenden sprachlichen Ausdrücken (etwa typische Strukturen des französischen Rechtssystems mit dem entsprechenden Wortschatz)
  • Terminologiestrukturen (etwa Gesetzmäßigkeiten der Terminologiebildung in den Naturwissenschaften)
  • Einüben fachspezifischer mündlicher und schriftlicher Kommunikationsformen und Texttypen (etwa Rechtsauskunft bei Juristen oder Funktionsbeschreibungen von Geräten bei Technikern)
  • Lesen fachwissenschaftlicher Texte
  • landesspezifisches Wissen über bestimmte Berufsbereiche mit einschlägigem Wortschatz (z.B. Rechtspflege in Großbritannien oder Krankenhauswesen in den USA)

Die Sprachkurse, die im Rahmen der UNIcert®-Ausbildung Stufen I-IV stattfinden, können übrigens, soweit nicht spezielle Zulassungsvoraussetzungen bekannt gegeben werden, auch ohne das Ziel der jeweiligen Prüfung besucht werden. Wer etwa nur ein Semester lang eine Übung aus dem Bereich Französisch für Mediziner besuchen will und über das nötige Grundwissen verfügt, kann dies tun. Die verschiedenen Bedingungen, die für die Fachbezogene Fremdsprachenausbildung gelten, müssen in diesem Fall nicht erfüllt werden.

Einen Überblick über das Kursangebot finden sie auf der Homepage des Sprachenzentrums.(Die Ausbildung der Stufe IV in Englisch ruht zur Zeit.)

Informationsveranstaltung

Zum Semesterbeginn findet eine spezielle Informationsveranstaltung für Interessenten an Sprachkursen für Hörer aller Fakultäten statt. Termin und Ortsangabe erfahren Sie am schwarzen Brett für Hörer aller Fakultäten im Sprachenzentrum sowie auf der Homepage des Sprachenzentrums. Die Lektüre der Homepage erübrigt viele Fragen und wird als Vorbereitung zur Informationsveranstaltung ganz besonders empfohlen.

Anmeldung

Wegen der großen Nachfrage ist eine Anmeldung für bestimmte Sprachkurse obligatorisch. Diese erfolgt "online" über die www-Adresse: www.anmeldung.sz.uni-erlangen.de. Für die Anmeldung ist die Matrikelnummer erforderlich. Die Zeiten der betreuten Anmeldung in der Infotheke in der Bismarckstr. 10 sind unter der Rubrik "Aktuelle Informationen" auf der Homepage des Sprachenzentrums angegeben.

Einstufungstest

Informationen zum Einstufungstest in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch sowie relevante Termine im jeweiligen Semester sind auf Infoblättern im Sekretariat des Sprachenzentrums und auf der Homepage des Sprachenzentrums erhältlich. Es wird empfohlen, sich möglichst schon einige Wochen vor Semesterbeginn über das Kursangebot im kommentierten Vorlesungsverzeichnis zu informieren. Bitte vor der geplanten Anmeldung gründlich lesen!

Die Einstufungsphase findet spätestens in der Woche vor Semesterbeginn statt.

Eine Anmeldung zum Einstufungstest ist erforderlich!

Kursgebühren

Studenten, die an der Universität Erlangen-Nürnberg immatrikuliert sind, müssen keine Kursgebühr bezahlen.

Individuelle Beratung

Wer sich für die UNIcert®-Fremdsprachenprüfungen interessiert, dem wird empfohlen, sich möglichst frühzeitig persönlich beraten zu lassen. Insbesondere sollten Sie sich über folgende Punkte rechtzeitig informieren:

  • Formelle Fragen der Prüfungsordnung
  • Prüfungsanforderungen
  • Anrechnung gleichwertiger Leistungen
  • Auswahl geeigneter Lehrveranstaltungen und Reihenfolge ihres Besuchs.

Auch wer allgemein an Sprachkursen für Studierende aller Fachrichtungen interessiert ist, ohne ein Zertifikat erwerben zu wollen, wird gerne individuell beraten. Namen und Sprechzeiten der zuständigen Berater erfahren Sie über die

Infotheke des Sprachenzentrums
Bismarckstr.10, 91054 Erlangen, Zi. 00.217, Tel. 09131 85-29327
Öffnungszeiten:
Mo - Do: 10 - 14 Uhr, Fr: 10 - 12Uhr
Öffnungszeiten in der vorlesungsfreie Zeit:
Mo - Fr: 10 - 12 Uhr und Do: 14 - 16 Uhr

Aktuelle Mitteilungen (Lehrveranstaltungsangebot, Prüfungstermine, Sprechstunden etc.) erfolgen Schwarzen Brett des Sprachenzentrums in der Bismarckstr. 10, 3. Stock.

Sprachen als Gegenstand des Studiums

Lehramtsstudium mit Fremdsprachen

Die Ausbildung in Englisch für die Lehrämter an Grund- und Hauptschulen erfolgt an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät in Nürnberg (Lehrstuhl für Didaktik der englischen Sprache und Literatur). Die übrigen philologischen Lehramtsstudiengänge Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch sind an der Philosophischen Fakultät in Erlangen angesiedelt. Zur weiteren Information siehe IBZ-Merkblätter zu den Lehrämtern.

Fremdsprachen im Erweiterungsstudium / Didaktik des Deutschen als Zweitsprache

Im Rahmen dieses am Department Fachdidaktiken (Nürnberg) bestehenden Erweiterungsstudiums für Lehramtskandidaten (Didaktik des Deutschen als Zweitsprache) müssen Kenntnisse in einer von mehreren Sprachen ausländischer Arbeitnehmer erworben werden. Die entsprechenden Kurse in Türkisch, Spanisch, Italienisch und Russisch werden am Department selbst durchgeführt. Unterricht in Spanisch und Italienisch kann am Sprachenzentrum besucht werden.

Bachelor- und Masterstudiengang mit Fremdsprachen

Welche Bachelorstudiengänge an der Universität Erlangen-Nürnberg angeboten werden, ist dem IBZ-Merkblatt "Bachelorstudium an der Philosophischen Fakultät" zu entnehmen. Masterstudiengänge dazu werden in den kommenden Semestern sukzessive eingeführt. Die fremdsprachenphilologischen Studiengänge sind ausnahmslos an der Philosophischen Fakultät angesiedelt. Die Beratung zu diesen Studiengängen erfolgt durch die jeweiligen Institute.
In einigen nichtphilologischen Bachelor- und Masterstudiengängen werden zudem Fremdsprachenkenntnisse im Rahmen der Schlüsselqualifikationen entweder sehr empfohlen oder in einzelnen Fällen z.B. als UNIcert®-Stufen oder als Wahlpflichtfach spezifiziert.

Fremdsprachenausbildung an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in Nürnberg

An der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (Nürnberg) werden im Rahmen der dortigen Studiengänge Auslandswissenschaft Englisch, Auslandswissenschaft Französisch, Auslandswissenschaft Spanisch und Auslandswissenschaft Portugiesisch angeboten. Die jeweiligen Auslandswissenschaften umfassen neben wissenschaftlichen Lehrveranstaltungen auch eine auf die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ausgerichtete sprachpraktische Ausbildung. Nähere Auskünfte erteilen die Lehrstühle für Auslandswissenschaft in Nürnberg.

Institut für Fremdsprachen und Auslandskunde bei der Universität Erlangen-Nürnberg

Nicht mit den fremdsprachenphilologischen Studiengängen und dem sprachpraktischen Unterrichtsangebot der Universität zu verwechseln ist das Studienprogramm des Instituts für Fremdsprachen und Auslandskunde bei der Universität Erlangen-Nürnberg (Erlangen). Diese Einrichtung vereinigt unter einem Dach eine Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe und eine Akademie für Fremdsprachenberufe. Abschluss der Gesamtausbildung des Instituts ist die staatliche Prüfung für "Staatlich geprüfte Übersetzer" und "Staatlich geprüfte Übersetzer und Dolmetscher". Studierende der Universität, die keinen Abschluss des Instituts anstreben, können sich semesterweise als Gasthörer für einzelne Lehrveranstaltungen einschreiben. Nähere Auskunft ist erhältlich im Sekretariat des Instituts (91054 Erlangen, Hindenburgstr. 42, Telefon: 09131 81293 - 30).

Infoblätter zum Studium

Zu allen erwähnten Studiengängen gibt das IBZ Infoblätter heraus, die im Beratungsbüro oder online hier im Netz erhältlich sind.


Nach oben